Muehlichens AUF-Blog

29. August 2009

Gerechter Steuersatz einheitlich 25 %?

Filed under: Bund 2009, Deutschland, Finanzen — Schlagwörter: , , , , , — Matthias Mühlichen @ 13:36

Die Süddeutsche hat Herrn Prof. Kirchhof inter- viewt, der interessante Gedanken äußerte….
Z. B. Steuergerechtigkeit: Ist es gerecht, wenn ein Kapitalanleger nur 25 % seines Kapitalertrags an Steuern zahlen muss, für Arbeit aber u. U. deutlich mehr?
Grundsätzlich bleibt der Bedarf einer Vereinfachung des Steuersystems mit Wegfall der vielen Subventionen und Ausnahmetatbestände.
Außerdem schlägt er eine Änderung im Wahlprozedere vor. Kirchhof: „Ich schlage eine Änderung des Wahlgesetzes vor: Die Parteien müssen vor der Wahl verbindlich für den Wähler erklären, mit welcher Partei sie nach der Wahl koalieren würden. Der Gewinner, egal wie knapp der Vorsprung sein mag, bekommt dann 50 Prozent der Parlamentssitze plus fünf zusätzliche Sitze. Dann haben wir immer klare Verhältnisse. Der Wähler wäre wieder berechtigt, unmittelbar die Regierung und die Parlamentsmehrheit zu bestimmen. … Wenn der Bürger wüsste, er könne das Politikprogramm nach der Wahl mitbestimmen, käme es sicherlich zu einem Gesinnungswandel. Heute haben die meisten das Gefühl, dass ihre Stimme nichts bewirken kann.“
Es gibt noch viele andere interessante Gedanken – nachdenkenswert.
Weitere Links: Welt-Online; dradio.de; stern.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: