Muehlichens AUF-Blog

11. Januar 2011

Mindestlohngedanken

Filed under: Hartz IV, Soziales, Wirtschaft — Schlagwörter: , , , , , — Matthias Mühlichen @ 11:19

Gedanken zum Mindestlohn
Es sind auf jeden Fall Gedanken, wie man an das Thema heran gehen kann. Grundsätzlich brauchen wir einen Mindestlohn, um das soziale Grundsicherungssystem zu schützen (damit z. B. Vollbeschäftigte nicht „aufstocken“ müssen).

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Einen Mindestlohn für Angestellte. Natürlich auch einen Höchstlohn für Manager. Einen Gleichbehandlungslohn für Migranten, Frauen, Behinderte, religiöse Menschen.

    Da können wir noch eine Menge Ideen zusammenbringen.

    Man muss diese Schweine von miesen Arbeitgebern allesamt regulieren und kontrollieren. Am besten so lange bis sie einfach aufhören andere Leute einzustellen und endlich aufhören asubeutende Arbeitgeber zu sein!!

    Dann gäbe es nur noch liebe, glückliche Angestellte in der Welt oder äh nee, Moment, wo arbeiten die denn dann eigentlich?

    Also vielleicht denken wir da nochmal drüber nach…

    Kommentar von Oliver Pradetto — 11. Januar 2011 @ 12:22


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: